Partying in Bangkok – guter Stil vs. schlechter Stil

Feiern in Bangkok ist anders als in anderen Städten der Welt In vielen Ländern ist ganze Flaschen an Alkohol zu bestellen etwas für die Reichen, während Bier zu trinken etwas für den gewöhnlichen Menschen ist. In Bangkok liegen die Dinge ein wenig anders…

Hier sind zwei verschiedene Ansätze für Partying in Bangkok

1 Amateur Stil

Du erreichst denClub. Du wartest in der Schlange bis du dran bist und die 300 Baht Eintrittsgebühr bezahlen kannst. Du bestellst jedes Getränk für 200 Baht einzeln von der Bar. Da Du keinen Tisch hast, hängst du an der Bar mit all den anderen Ausländerjungs, die es nicht besser wissen. Du langweilst dich, umkreist die Tanzfläche wieder und wieder wie ein gruseliges Raubtier. Dann gehst du zurück zu der Bar um noch ein Bier bestellen und der Teufelskreis wiederholt sich.
Die einzigen Mädchen, die dir Aufmerksamkeit schenken sind Prostituierte, die du nicht mal mitnehmen würdest, wenn du auf einer einsamen Insel wohnst und 10 Jahre keinen Sex mehr hattest.

2 Der Thailand.cd Partying Stil

Cheers

Du erreichst den Club. Statt in der Schlange zu warten gehst du nach Vorne, bestellst eine  Flasche Wodka oder Whisky mit Mixery für 2000 3000 Baht (60 90usd). Dafür bekommst du freien Eintritt für 5 Personen.
Du wist von einem Mitglied des Personals in den Club geführt, der einen Tisch für dich auswählt. Dem Mitarbeiter gibst du eine Drinkgeld von 100 Baht  um sicherzustellen, dass er für dich einen Tisch umgeben von Girls aussucht.
Trinke mit deinen Freunden, aber mache nicht gleich jedes Girl in deiner Umgebung an, sonder unterhalte dich entspannt mit den anderen Gästen um dich herum. Stelle Augenkontakt mit einem der heißesten Thai Mädchen im Club her. Du  lächelst sie an, sie lächelt zurück. Geh zu ihr, stelle dich vor und bringen sie zurück zu deinem Tisch.
Eine Stunde später nimm sie mit zu dir nach Hause.

DiffThailand

 “Herumhuren” und “Partying” sind zwei sehr verschiedene Dinge in Bangkok. Herumhuren, erfordert keine Subtilität. Da gehst du einfach zu einem Ort voller Prostituierter, suchst ein heißes Girl aus, hast Sex mit ihr und zahlst.
Partying auf der anderen Seite, erfordert einige Subtilität. Dies ist, wo du handelst wie ein Ausländer, der in Thailand lebt und die NightlifeSzene versteht. Dies ist es, wo du Flaschen bestellst und nicht nur ein Glas Bier. Dies ist es, wo du nicht 10 Girls der Reihe nach anmachst, sondern exclusiv nur für die Eine oder Zwei, die sind wirklich lohnen unterwegs bist
Dies ist, wo du Spaß hast mit Unterhalten, Trinken und Tanzen. Dieser Spaß ist es, mit dem du die heißen “Good Girls”gewinnen wirst, die auch einfach nur Spaß haben wollen.
Das nächste Mal in Bangkok, frag dich einfach, welcher der beiden Typen du bist 😉

No Comments

Post a Comment